Wandern auf dem Natura Trail im Mittleren Jagsttal ab Krautheim in Hohenlohe

Bienensummen, Bärlauch & Blütenduft – wir sind absolute Frühlingsfans und können die ersten Frühjahrsboten kaum erwarten! Letztes Jahr sind wir mitten im Lockdown auf einen Flyer gestoßen, der vom neuen Natura Trail durch das Mittlere Jagsttal berichtete.

Da waren wir natürlich sofort neugierig und unsere Entdeckerlust mal wieder geweckt. Gewandert sind wir an einem supersonnigen und milden Frühlingstag Anfang April 2020.

Was sind Natura Trails?

Das war gleich die erste Frage, die wir Google stellten. Fündig wurden wir beim Verein der Naturfreunde Deutschland, dessen Ortsgruppen die Trails in ganz Deutschland gestalten und umsetzen.


„Natura Trails sind Wanderwege durch Natura-2000-Gebiete, die für eine sanfte Freizeitnutzung besonders geeignet sind. Sie machen Lust auf das Erleben der heimischen Tiere, Pflanzen und Lebensräume, stärken das Bewusstsein für den Schutz von Natur und Landschaft und stehen als Naturfreunde-Marke für eine natur- und umweltverträgliche Freizeitgestaltung.“

Quelle: Naturfreunde Deutschland

Wanderung auf dem Natura Trail im Mittleren Jagsttal ab Krautheim in Hohenlohe

Frühling auf dem Natura Trail im Mittleren Jagsttal


Neben Wanderwegen gibt es auch ausgewiesene Fahrrad- und Kanu-Routen und sogar spezielle Jugendtrails.

Damit die Natur von jedem erlebt werden kann, dabei aber nicht unnötig belastet wird, gelten für Natura Trails spezielle Regeln. Zum Beispiel führen sie nur über bereits bestehende Wege und umgehen besonders sensible Orte wie beispielsweise Brutgebiete gefährdeter Vogelarten. Auch eine umweltfreundliche Anreise soll möglichst gewährleistet sein.

Natura 2000 Gebiete

Ehrlich gesagt mussten wir auch erstmal recherchieren, was es genau mit den Natura-2000-Gebieten auf sich hat. Das Bundesumweltministerium schreibt dazu:


„Natura 2000 ist ein EU-weites Netz von Schutzgebieten zur Erhaltung gefährdeter oder typischer Lebensräume und Arten. Es setzt sich zusammen aus den Schutzgebieten der Vogelschutz-Richtlinie (Richtlinie 2009/147/EG) und den Schutzgebieten der Fauna-Flora-Habitat (FFH) Richtlinie (Richtlinie 92/43/EWG). Mit derzeit über 27.000 Schutzgebieten auf fast 20 Prozent der Fläche der EU ist Natura 2000 das größte grenzüberschreitende, koordinierte Schutzgebietsnetz weltweit. Es leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt in der EU.“


Allein im Hohenlohekreis gibt es mehrere FFH- und Vogelschutzgebiete. Der Natura Trail Mittleres Jagsttal führt durch das Natura-2000-Gebiet „Jagsttal Dörzbach – Krautheim“ und wurde von der Ortsgruppe Öhringen-Hohenlohe ins Leben gerufen. 

Die Jagst in Doerzbach

Die Jagst in Dörzbach (Foto: Mai 2020)

Der Natura Trail im Mittleren Jagsttal ab Krautheim

  • Länge: 9 km
  • Anspruch: einfach
  • Beschilderung: gut, durchgängig beschildert
  • Nicht barrierefrei
  • Start und Ziel: Altkrautheim

⇒ Bei den Naturfreunden findest du einen Flyer mit Wegbeschreibung und spannenden Infos zum Download. Speichere dir diesen am besten auf dem Smartphone ab, damit du beim Wandern immer mal wieder reinlesen kannst. 


Der Natura Trail startet in Altkrautheim beim Campingplatz direkt an der Jagst (Parkplatz Hofstattwiesen). Sobald du das Firmengelände der Spedition Rüdinger hinter dir gelassen hast, herrscht absolute Ruhe und du tauchst in die Natur und in die uralte Kulturlandschaft unseres Jagsttals ein.

Der Rundwanderweg verläuft zuerst auf schönen Waldpfaden an den Hängen über der Jagst, führt dann auf den Goldberg und verläuft zurück auf der Höhe über dem Meßbachtal.

Naturschutzgebiet Goldberg im Messbachtal in Hohenlohe

Das Naturschutzgebiet Goldberg im Meßbachtal


Die Wanderung auf dem Natura Trail ist herrlich entspannt. Sie bietet auf den ersten Blick vielleicht keine sofort hervorstechenden „Highlights“. Wer aber genauer hinschaut und am besten auch den Naturfreunde-Flyer griffbereit hat, kann richtig viel entdecken, lernen und die Seele baumeln lassen. 

Je nach Jahreszeit und mit etwas Glück entdeckst du Orchideen, schimmernde Prachtlibellen und Schmetterlinge, siehst Rotmilane über dir kreisen und kannst (mit ganz viel Glück) vielleicht sogar einen Eisvogel beobachten. Dieser gräbt seine Bruthöhlen besonders gerne in Steilabbrüche am Ufer der Jagst, weshalb diese Uferbereiche auch keinesfalls betreten werden dürfen und man sich unbedingt leise verhalten sollte.

Du wanderst vorbei an einem kleinen Jagst-Biotop, auf tollen Pfaden durch einen Wald voller Bärlauch und Frühblüher (zumindest im Frühling), vorbei an Muschelkalkfelsen, über die sonnigen Trockenhänge im Meßbachtal, über Streuobstwiesen, blühende Salbeiwiesen und Wachholderheiden, auf denen oft Ziegen und Schafe weiden.

Das Naturschutzgebiet Goldbach im Meßbachtal erstreckt sich über einen sonnigen Steilhang über dem Meßbach, der sich tief in den Muschelkalk eingegraben hat. Die steilen Trockenhänge wurden hier im Jagsttal und in den Seitentälern schon immer weniger intensiv bewirtschaftet als die Hochfläche und entwickelten sich dadurch zum Lebensraum vieler Pflanzen und Tiere. Gepflegt werden die Wiesen, Magerrasen und Wachholderheiden vor allem von Wanderschäfern. 

Unsere Eindrücke der Wanderung in Bildern

Pfad durch den Wald auf dem Natura Trail

Toller Pfad durch den Wald

Obstbluete im Jagsttal

Die ersten Blüten

Wandern auf dem Natura Trail im Mittleren Jagsttal ab Krautheim in Hohenlohe

Streuobstwiese auf dem Natura Trail

Streuobstwiese

Pause beim Wandern mit Blick ins Messbachtal

Pause mit Blick ins Meßbachtal

Wanderung Natura Trail Krautheim in Hohenlohe

Zurück nach Krautheim

Krautheim in Hohenlohe

Ein letzter Blick in die Hohenloher Landschaft

Unser Fazit: Wandern auf dem Natura Trail im Mittleren Jagsttal 

Wir haben die Wanderung auf dem Natura Trail absolut genossen! Sie vereint so viele Besonderheiten der uralten Kulturlandschaft im Jagsttal und bietet zu jeder Jahreszeit andere Eindrücke. Super schön ist sie bestimmt auch etwas später im Jahr – vielleicht im Mai – wenn die Orchideen blühen, alles in sattem grün leuchtet und man auf mehr Tiere trifft. 

Tipps für weitere tolle Wanderungen im Jagsttal