Hummelgautsche auf dem Muehlenwanderweg im Schwaebischen Wald

Wälder und blühende Wiesentäler, abenteuerliche Schluchten und natürlich die historischen Mühlen prägen den Mühlenwanderweg ab Welzheim durch den Schwäbischen Wald.

Der Mühlenwanderweg im Schwäbischen Wald ab Welzheim

Auf 37 Kilometern führt ein sehr gut ausgeschilderter und abwechslungsreicher Wanderweg zu den elf schönsten noch erhaltenen Mühlen im Schwäbischen Wald.

Offizieller Start der Wanderung ist in Welzheim, allerdings kannst du natürlich auch überall anders in den Wanderweg einsteigen. Super schön ist auch eine Kombination der Wanderung mit der Schwäbischen Waldbahn, die bei Welzheim ein kurzes Stück den Wanderweg begleitet.

Neben den Mühlen sind es vor allem die ganz verschiedenen Naturhighlights, die uns am Mühlenwanderweg gefallen. Darunter abenteuerliche Schluchten und Klingen wie die Wieslaufschlucht oder die schöne Brunnen- und Hägelesklinge, das Naturschutzgebiet „Wiesentäler bei der Menzlesmühle“ mit seinen blühenden Feuchtwiesen und wilden Orchideen, die kleinen Seen, Bannwälder oder auch historische Besonderheiten wie das Limeskastell in Welzheim.

Natur im Schwaebischen Wald auf unserer Muehlenwanderung

Natur im Schwäbischen Wald

Naturschutzgebiet Wiesentaeler bei der Menzlesmuehle

Naturschutzgebiet Wiesentäler bei der Menzlesmühle

Falls du (wie wir) den Wanderweg nicht am Stück gehen sondern lieber in einzelne Tagesausflüge aufteilen möchtest, wurden 5 kürzere Rundwanderungen ausgearbeitet und gut erkennbar farblich markiert.

Mühlen im Schwäbischen Wald

Dutzende Mühlräder drehten sich im Mittelalter im Schwäbischen Wald, überall am Wasser wurde gemahlen, gesägt und gepresst. Die meisten der Mahl-, Säge- und Ölmühlen sind zwar heute nicht mehr in Betrieb, es wird aber viel für die Instandhaltung der verbliebenen Mühlen getan, damit das traditionelle Handwerk nicht in Vergessenheit gerät. Viele der Mühlräder sind auch noch voll funktionsfähig und werden zum jährlichen Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag in Gang gesetzt. Dann klappert es wieder allerorts im Schwäbischen Wald.

Einige, wie die Hundsberger Sägmühle sind auch heute noch aktiv. Und in anderen, wie der Klingenmühle oder der Hagmühle, gibt es schöne Cafés oder Restaurants.

Die Klingenmuehle in Welzheim

Absolut idyllisch: Die Klingenmühle in Welzheim

Der Mühlenwanderweg – Rundweg 1

Für unsere erste komplette Etappe des Mühlenwanderwegs haben wir uns den Rundweg Nummer 1 ausgesucht, da er die meisten Mühlen ansteuert und landschaftlich abwechslungsreich durch blühende Wiesen, verwunschene Wälder, Klingen und vorbei an kleinen Seen führt.

Der Rundweg Nr. 1 – Daten und Fakten:

  • Länge: ca. 15 km
  • Dauer: ca. 5 Stunden
  • Schwierigkeit: einfach
  • Markierung: sehr gut, der blauen Markierung folgen (Die Wanderbeschreibung ist trotzdem hilfreich)
  • Start und Ziel: Wanderparkplatz Heinlesmühle Alfdorf (Gschwender Str. 92, 73553 Alfdorf)
  • Einkehr: Gaststätte am Campingplatz Hagerwaldsee, Kiosk Heinlesmühle, sonst wenig Einkehr- und Versorgungsmöglichkeiten unterwegs (außer an Aktionstagen)
  • Informationen: Auf der Website und im Naturparkzentrum Murrhardt gibt es Kartenmaterial und eine Beschreibung der jeweiligen Rundwege

Mühlen-Highlights auf dem Rundwanderweg:

  • Die Heinlesmühle
Die Heinlesmuehle auf dem Muehlenwanderweg

Die Heinlesmühle mit ihren beiden Mühlrädern

  • Hummelgautsche
Hummelgautsche Muehlenwaderweg Schwaebischer Wald

Das neue Mühlrad der Hummelgautsche

  • Brandhofer Öl- und Sägemühle
Brandhofer Oel und Saegemuehle

Brandopfer Öl- und Sägemühle

  • Menzlesmühle
  • Hundsberger Sägmühle
Hundsberger Saegmuehle

Hundsberger Saegmühle

Natur-Highlights auf dem Rundwanderweg:

  • Brunnen- und Hägelesklinge

Brunnen und Haegelesklinge im Schwaebischen Wald

  • Naturschutzgebiet „Wiesentäler bei der Menzlesmühle“
Naturschutzgebiet Wiesentaeler bei der Menzlesmuehle

Naturschutzgebiet Wiesentäler bei der Menzlesmühle

  • Hüttenbühlsee
Huettenbuehlsee auf dem Muehlenwanderweg

Idyllischer Hüttenbühlsee

Mühlenwanderweg Welzheim – Rundweg 3

Auch rund um Welzheim war ich schon ein kleines Stück auf dem Mühlenwanderweg (Nr. 3) unterwegs, als ich letzten Herbst den Bahnerlebnispfad entlang der Gleise der Schwäbischen Waldbahn gewandert bin.

Wunderschön und recht abenteuerlich zu laufen sind hier die Wieslaufschlucht und die Edenbachschlucht. Eine gemütliche Pause mit leckerem, frisch gebackenem Kuchen lohnt sich absolut in der Klingenmühle mit ihrem romantischen Antik-Café.

Auf Bruecken Pfaden durch die Wieslaufschlucht bei Welzheim

Auf Brücken und Pfaden durch die Wieslaufschlucht bei Welzheim

Ein Highlight vor allem für Kinder ist das Eins & Alles Erfahrungsfeld für die Sinne am Ende der Rundwanderung 3.


⇒ Schau gerne mal in meinen Artikel über den Bahnerlebnispfad (auf unserem Reiseblog Road Traveller), dort hab ich darüber ausführlicher geschrieben.


Der Mühlenwanderweg – ein Fazit

Uns haben die Etappen, die wir bisher vom Mühlenwanderweg Welzheim erkundet haben, wirklich gut gefallen! Ich finde, er vereint die Besonderheiten des Schwäbisch-Fränkischen Walds recht gut, indem er Wanderer durch die typischen Wälder und Klingen, über blühende Wiesen und natürlich vorbei an den charakteristischen Mühlen führt.

Schade ist nur, dass man die meisten Mühlen nur von außen bestaunen kann. In Aktion sind sie tatsächlich nur zum jährlichen Deutschen Mühlentag an Pfingstmontag oder am Tag des Schwäbischen Waldes im September zu sehen.